Das Lied zu Ehren der heiligen Barbara

1. O sancta Barbara, wir fleh´n zu Dir;
Viel treue Bergleut´ siehst Du hier.
Im Glauben lass uns nicht irre geh´n,
Fest wie Dein Turm, so wollen wir steh´n.

2. Und unser Leben im dunklen Schacht
Hast du im Turm einst mitgemacht.
Gib Kraft und Stärke uns allezeit,
In Arbeit, Not und Seligkeit.

3. Und geht es einst zur letzten Fahrt,
Heilige Barbara, blick´ herab.
Führ´ uns mit Deiner starken Hand
Ins liebe, traute Himmelsland.

Refrain: Sankt Barbara, Du heilige Frau,
Beschütz´ alle Bergleut der Stullner Au.

 

Die Bergleute verehrten die heilige Barbara in Böhmen und im Sächsischen Erzgebirge bereits im 13. Jahrhundert. Die Begründung für das Schutzpatronat mag darin liegen, dass in einer der zahlreichen Varianten der Barbaralegende die Heilige vor dem Schwert ihres erzürnten Vaters bei seiner Rückkehr nur deshalb verschont blieb, weil sich ein Felsspalt öffnete, Barbara aufnahm und erst auf einem Berg wieder freigab.
 

Im Stullner Sankt-Barbara-Lied kommt die gedankliche Verbindung zwischen dem Turm der Heiligen und dem Bergwerksschacht zum Ausdruck. Es wurde anlässlich der Einweihung der Sankt-Barbara-Kirche im Jahr 1955 von dem Stullner Bergmann Hans Braun gedichtet und dem Schwarzenfelder Arzt und damaligen Dirigenten des Miesberg-Chores Dr. Rudolf Reus vertont und mit Chorsatz versehen.

Als bald nach der Konsekration der Kirche von Pfarrer Wolf ein Kinderchor gegründet worden war und dieser die liturgische Gestaltung der Gottesdienste übernommen hatte, wurde das Barbara-Lied von Franz Xaver Siebzehnriebl, Hauptlehrer aus Neukirchen b. Hl. Blut, mit leicht geändertem Text neu vertont.
 

Außerdem widmete F.X. Siebzehnriebl 1958 den Kindern eine „Messe zu Ehren der hl. Barbara“ für zwei Oberstimmen und Orgelbegleitung. 2003, dem Jahr des Silbernen Priesterjubiläums unseres Pfarrers Andreas Ullrich, ergänzte Chorleiter Heinz Prokisch diese Messe mit Tenor- und Bassstimme. Zum Festgottesdienst am 29. Juni 2003 wurden Teile daraus in der neuen Form zum ersten Mal aufgeführt.

.
Sankt-Barbara-
Darstellungen
Das Lied zu Ehren
der heiligen Barbara
Die bergmännischen Barbarafeiern
Brauchtum am
Sankt-Barbara-Tag
Bauernregeln zu Sankt Barbara

zurück